Die menschliche Gesellschaft ist eine hundertprozentige Tochter unserer Umwelt. Wird unser “Mutterunternehmen” destabilisiert, sind unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft ebenfalls existentiell gefährdet. Die Wissenschaft hat bewiesen dass eine solche Destabilisierung unserer Umwelt seit der Industrialisierung stattfindet und sich in der Nachkriegszeit wesentlich beschleunigt hat. Dadurch leidet unsere Gesellschaft unter eskalierenden negativen sozialen und wirtschaftlichen Folgen. Nachhaltig ist es, das eigene Tun und Wirken so zu gestalten, dass die Möglichkeiten der Natur genutzt und die Grenzen der Natur respektiert werden. Nachhaltigkeit ist kein Prozess, der zurück in die Vergangenheit führt, sondern ein Ziel, das Innovation, neue Kooperationen und ein frisches Bewusstsein erzeugt – aber auch bedingt. Wir verfügen über die Instrumente, die es Menschen und Organisationen erlauben, ihr Verhalten heute für eine nachhaltige Zukunft wirksam einzusetzen. Wikipedia

Ein gemeinsames Verständnis

Um die Hürden zwischen der Gegenwart und einer nachhaltigen Gesellschaft erfolgreich zu überwinden, braucht jede Organisation eine gemeinsame Sprachesowohl ein gemeinsames Verständnis des Problems wie auch einen fundierten und zugleich leicht verständlichen Lösungsansatz. Wir liefern diese Sprache für Nachhaltigkeit, damit Personen effektiv kommunizieren, eine gemeinsame Vision bilden und die Umsetzung in die Hand nehmen können.

Ein strategisches Framework

Wir verwenden das Framework for Strategic Sustainable Development (FSSD) von The Natural Step. Das FSSD-Rahmenwerk liefert eine wissenschaftlich fundierte Definition der Nachhaltigkeit sowie einen klaren, praxiserprobten Ansatz zur Planung, Umsetzung und Kontrolle von Massnahmen welche in Richtung Nachhaltigkeit führen. Die einzelnen Details des FSSD wurden erstmals 1992 publiziert und seither im Dialog mit Wissenschaft und Wirtschaft konstant verfeinert und weltweit in der Praxis getestet.

Die vier Systembedingungen gemäss FSSD

In einer nachhaltigen Gesellschaft unterliegt die Natur nicht einer systematischen Zunahme:

sp11

…der Konzentration von Stoffen, die der Erdkruste entnommen wurden;

sp2-icon

… der Konzentration von Stoffen, die Menschen produziert haben;

sp3-icon

…des Abbaus durch physikalische Einwirkung.

In einer sozial nachhaltigen Gesellschaft erfahren Menschen keine systematischen Hindernisse in Bezug auf Gesundheit, Einfluss, Kompetenz, Unvoreingenommenheit, Sinnstiftung.

Share This